Erfolg zum Ferienende

Die Ferien verabschiedeten sich am Suretaler Nachwuchsschwinget – wieder einmal – mit einem heissen Sommertag. Eine Woche vor dem Eidgenössischen zeigten die fast 300 Jungschwinger keine Schwäche und lieferten sich spannende Wettkämpfe. Wie gut unser Luzerner Nachwuchs ist, beweisst die Tatsache, dass Chiodo Gian Paolo in der zweitältesten Kategorie mit fünf Siegen und einer Niederlage und einem Punktetotal von 58 Punkte, sehr guter Dritter wurde, aber ohne Trichali nach Hause ging.

Den Sieg in der erwähnten Kategorie 2005 / 2006 holte sich Lustenberger Tim (nach einem gestellten Schlussgang von Erni Remo und Wallimann Yannick) vor Raphael Schiegg (1b) und Erni Remo. Bei der jüngsten Kategorien holten sich mit Dubach Joel, Blatter Tobias, Koller Marcel und Zurfluh Elio gleich vier SKO-Jungschwinger den Zweig und bei den zweitjüngsten durfte Zurfluh Colin den begehrten Zweig in Empfang nehmen.

Nach dem Eidgenössischen geht es am 8. September für die einen SKO-Jungschwinger in Mühlau und für die anderen in Marbach in den Saisonentspurt, der in Schachen am Luzerner Kantonal-Nachwuchsschwingertag seinen Höhepunkt und Abschluss findet.