Corona-Krise und das Schwingfest auf der „Kleinen Rigi“

Wegen dem Corona Virus müssen bekanntlich alle Kantonalschwingfeste im Verbandsgebiet des ISV um ein Jahr verschoben werden. Die finale Entscheidung über die Durchführung der Bergkranzfeste Stoos, Rigi und Brünig und des Innerschweizer Schwingfestes dürfte erst gegen Ende Mai 2020 fallen. 
Der ISV wünscht, dass möglichst viele Rangschwinget durchgeführt werden, sobald dies wieder möglich ist.

Für die Durchführung des Michaelskreuzschwinget 2020 wird entscheidend sein, ob am 14. Juni 2020 der Stoosschwinget und am 5. Juli 2020 in Ibach-Schwyz das Innerschweizer Schwingfest stattfinden können.
Stand heute hoffen wir also immer noch, dass am Sonntag, 21. Juni 2020 zum 60. Mal auf der „Kleinen Rigi“ geschwungen werden kann.   

SKO-Nachwuchsschwinget als Vorprogramm

Das gilt auch für den dritten SKO-Nachwuchsschwinget, der für Samstag, 20. Juni 2020 auf dem wunderschönen „Michaelskreuz“ geplant ist. Rund 200 Burschen der Jahrgänge 2005 bis 2010 aus dem Kanton Luzern und den befreundeten Gastklubs sind heiss darauf, endlich um Sieg und Zweig kämpfen zu können.

„E gschänkte Tag“ von Adolf Stähli
Glauben wir daran und vertrauen auf die Lebensweisheit von Komponist Adolf Stähli, dass sich auch die dunkle Corona-Wolke bald verzieht!   

mehr lesen